Rezension – Rauschliebe

Pavlos war Stellas große Jugendliebe und nach Jahrzehnten mit kaum Kontakt, kommen sie sich wieder näher. Doch statt dem Happy End entwickelt sich ihre Beziehung zu einem Teufelskreis aus Alkohol, Gewalt und Co-Abhängigkeit. Findet Stella einen Weg, die Situation zu lösen? Und was bedeutet das für ihre Beziehung zu Pavlos?

Weiterlesen „Rezension – Rauschliebe“

Rezension – Belmonte

Simona hat gerade ihren Job verloren. Als dann auch noch ihre Großmutter Franca überraschend stirbt und ihr ein Landgut in Italien hinterlässt, braucht sie dringend einen Tapetenwechsel. So fährt sie nach Belmonte, ein kleines italienisches Städtchen, in dem die Zeit stillzustehen scheint. Neben dem geerbten Landgut, erhält Simona auch Kassetten, auf denen Franca ihre Lebensgeschichte aufgezeichnet hat. Aber sie erhält auch Antworten auf Fragen, die sie bereits ihr gesamtes Leben umtreiben.

CW am Ende des Beitrags

Weiterlesen „Rezension – Belmonte“

Kurz gefasst – The Flatshare

Tiffy hat sich gerade von ihrem Freund getrennt und braucht möglichst schnell eine günstige Unterkunft. Leon braucht Geld und arbeitet nachts. So kommen sie zu einer Übereinkunft: tagsüber hat Leon die Wohnung für sich, nachts gehört sie Tiffy.
Auch Monate später haben sich die beiden noch nicht getroffen. Doch ein Bruder, der fälschlicherweise im Gefängnis sitzt und ein besessener Ex-Freund sowie anstrengende Kunden machen ihrem Plan, sich aus dem Weg zu gehen, einen Strich durch die Rechnung.

Weiterlesen „Kurz gefasst – The Flatshare“

Rezension – Das Vermächtnis unsrer Väter

Als ein Familienvater seine Frau, Kinder und sich selbst erschießt, versteckt sich der achtjährige Sohn Tommy im Kleiderschrank. Mehr als 20 Jahre später kehrt er auf die Insel zurück, die Schauplatz der Tat war. Er will sich seiner Vergangenheit stellen. Insbesondere den Schuldgefühlen, die er über die Tat hat. Zu seinem Onkel entsteht eine sehr innige und intensive Beziehung. Aber viele andere Menschen auf der Insel treten ihm gegenüber eher ablehnend auf – sie befürchten, dass in ihm etwas vom Wahnsinn seines Vaters stecken könnte.

Weiterlesen „Rezension – Das Vermächtnis unsrer Väter“

Rezension – The Day that Changed Everything

Tabitha hatte vor drei Jahren einen Tag, der ihr gesamtes Leben auf den Kopf stellte: als sie ihren Mann aufwecken will, ist das unmöglich. Er ist nachts unerwartet verstorben. Hinzu kam ein Bruch mit den gemeinsamen Freunden. Seitdem arbeitet sie daran, sich ein neues Leben aufzubauen. Und sie beschließt, Pflegemutter zu werden. Schon kurz darauf ziehen zwei Teenager bei ihr ein. Das Leben mit ihnen bringt Tabitha einiges bei über Liebe, Freundschaft und Familie.

Weiterlesen „Rezension – The Day that Changed Everything“

Rezension – Erzähl mir was Schönes

Julia und Isabelle haben sich während des Studiums kennengelernt und sind seitdem Freundinnen. Mit Mitte 40 sind beide erfolgreich und scheinen perfekte Leben zu haben. Doch Isabelle erkrankt an Brustkrebs und stirbt. Ihr Tod reißt Julia den Boden unter den Füßen weg und reißt zudem alte Wunden wieder auf. Während sie darum kämpft, ohne ihre Freundin zurechtzukommen, ist Isabelles Mut das, was ihr hilft.

Weiterlesen „Rezension – Erzähl mir was Schönes“

Rezension – Geteilt durch zwei

Schon immer hatte Nadja das Gefühl, dass in ihrem Leben etwas fehlt. Dabei hat sie es sehr gut: sie ist glücklich verheiratet, hat eine Tochter ebenso wie ein gutes Verhältnis zu ihren Adoptiveltern. Dass sie adoptiert ist, war nie ein Geheimnis, allerdings ist über ihre biologischen Eltern nichts bekannt. Durch Zufall erfährt sie, dass sie eine Zwillingsschwester hat, von der sie im Zuge der Adoption getrennt wurde. Das beantwortet zwar einige von Nadjas Fragen, aber es tun sich auch neue auf, insbesondere die um ihre biologischen Eltern. Zusammen machen sich die Schwestern auf die Suche nach der Wahrheit.

Weiterlesen „Rezension – Geteilt durch zwei“

Review – The Authenticity Project

Because he feels as though people aren’t honest about their lives, Julian starts „The Authenticity Project“: in a small green notebook, he writes down the truth about his life. And he passes the book on to other people by leaving it in public, encouraging them to share the truth about their lives. He does not expect his little project to influence his own life and those of the six people who come in contact with it. Julian’s project leads to new friendships, love and his London neighbourhood growing together.

Weiterlesen „Review – The Authenticity Project“

Review – One Day in Winter

A lot can change within 24 hours: Lila is determined to tell her lover’s wife about the affair she has with her husband. Cammy wants to propose to his girlfriend but first, he needs to find the perfect ring. Bernadette is finally ready to leave her controlling husband. And Caro sets off to find out whether her father has been lying to her all her life.
On one day in December, all of their lives will change forever. New acquaintances and friends are made, relationships changed and secrets unearthed.

Weiterlesen „Review – One Day in Winter“

Rezension – Solange sie tanzen

Ada Friedberg ist eine alte Dame. Nach dem Tod ihres geliebten Mannes Hans, gibt ihr besonders ihr Hund Hemingway Halt. Er sorgt für Struktur in ihrem Alltag und dafür, dass sie regelmäßig aus dem Haus kommt.
Während des allabendlichen „Fernsehens, bei dem sie ihre Nachbarn mit dem Fernglas beobachtet, entdeckt Ada im Haus gegenüber ein neues Paar. Und während sie diesem beim Tanzen zuschaut, erinnert sie sich an ihr Leben mit Hans: wie sie sich kennenlernten, ihre Ehejahre, die Kinder und Enkelkinder sowie die Zeit des Ruhestands. Die Gegenwart verschwimmt für Ada zunehmend, doch die Vergangenheit ist dafür umso klarer – und immer gibt ihr das tanzende Paar im Haus gegenüber Halt.

Weiterlesen „Rezension – Solange sie tanzen“