Rezension – Rauschliebe

Pavlos war Stellas große Jugendliebe und nach Jahrzehnten mit kaum Kontakt, kommen sie sich wieder näher. Doch statt dem Happy End entwickelt sich ihre Beziehung zu einem Teufelskreis aus Alkohol, Gewalt und Co-Abhängigkeit. Findet Stella einen Weg, die Situation zu lösen? Und was bedeutet das für ihre Beziehung zu Pavlos?

Vielen Dank an Karmen Jurela für dieses Rezensionsexemplar!

Ich sitze schon so lange an dieser Rezension und bin mir nicht sicher, wie ich anfangen soll. Ganz generell weiß ich nicht einmal, was ich sagen will und wie mir dieses Buch gefällt.

Einerseits finde ich es unglaublich wichtig, dass es dieses Buch gibt und Alkoholismus sowie Co-Abhängigkeit sind definitiv Themen, über die mehr geredet werden sollte.
Der Rest des Buches konnte mich leider nicht so richtig vom Hocker hauen.
Der Schreibstil war fast so rauschhaft wie die Beziehung von Stella und Pavlos und hat daher gut zum Buch gepasst. Dennoch fand ich es stellenweise schwierig, das Buch zu lesen. Und ich fand es richtiggehend ärgerlich, dass es quasi keine Absätze gab. Bis zur ersten Stelle, an der man pausieren konnte, ohne den Lesefluss zu unterbrechen, sind es über 70 Seiten!

Das Buch ist komplett aus Stellas Sicht geschrieben. Es gibt zudem ein langes Nachwort der Autorin, das ihre Motivation hinter diesem Buch beschreibt und auf den autobiographischen Bezug eingeht. Ich finde es verständlich, dass man eine Beziehung, wie Karmen Jurela sie hatte, auch verarbeitet, indem man darüber schreibt.
Aber ich wurde einfach nicht warm mit Stella. Sie war mir nicht sympathisch und so wollte ich zwar wissen, ob und wie sie es schafft, sich von Pavlos zu lösen. Ich war auch nicht besonders traurig, als das Buch zu Ende war. Es war ein klassischer Fall davon, um des Ende willens weiterzulesen und nicht um der Geschichte willen.

Bewertung: 3 von 5.

Weitere Meinung zum Buch:
Manjas Buchregal (5/5 Sterne; „ein Roman, der mich von Anfang bis Ende mitgezogen und sehr für sich einnehmen konnte“)

Über Karmen Jurela:
Jurela wurde 1974 geboren und arbeitet als Zahnärztin, Bloggerin, Schriftstellerin und Consciousness-Coach. Rauschliebe is ihr erster Roman.
Sie lebt mit ihrem Lebensgefährten in Berlin.
Quelle: Infos im Buch

WERBUNG

Taschenbuch: ISBN 9783750460720 | 16,99 €
E-Book: ISBN 9783750485167 | 9,99 €
260 Seiten | erschienen 2020

Rauschliebe bei Books on Demand

Website von Karmen Jurela
Website zum Buch

Bildquellen
Cover: BoD Buchshop
Autorin: ich kreiere, also bin ich! (© Ben Wolf)

CW für das Buch: Alkoholismus, Co-Abhängigkeit, häusliche Gewalt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.