Rezension – Versuchung zum Aperitif

Sasha Budanov, Bodyguard und quasi eine wandelnde Waffe, kehrt zurück in das deutsche Internat, an dem sie alles gelernt hat, was sie für ihren Job braucht. In Richter will sie sich darüber klar werden, was sie in Zukunft tun möchte. AJ Hofmanns Schwester, ebenfalls ehemalige Richter-Schülerin, wurde erschossen. Auf der Suche nach ihrem Mörder stößt er nicht nur auf zwei weitere ermordete Frauen, sondern auch auf Sasha. Sie stimmt zu, ihm bei der Suche zu helfen. Dabei kommen sich die beiden immer näher und langsam vertraut die Einzelgängerin Sasha AJ. Und das ist auch besser, denn hinter den Morden steckt jemand, der auch die Leben der beiden in Gefahr bringen könnte.

Vielen Dank an NetGalley und den Montlake-Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Die Bücher von Catherine Bybee kannte ich vor diesem nicht und entsprechend kannte ich auch die vier vorigen Bücher der Reihe (siehe unten) nicht. Das war kein Problem, ich konnte dem Plot problemlos folgen. Alle relevanten Personen werden so eingeführt, dass man gut verstehen kann, wer sie sind und welche Rolle sie spielen. Zudem kommt mit AJ ein Charakter auf, der vorher noch gar keine Rolle spielte.

Auch in anderer Hinsicht ist das Buch gut zu lesen: der Schreibstil hat mir sehr gefallen. Er ist flüssig zu lesen, bringt die Chemie zwischen AJ und Sasha toll rüber und sorgte dafür, dass man in den Action-Szenen unbedingt wissen will, wie es weitergeht.
Hinzu kommen einige Plottwists, die mich sehr überraschten und dafür sorgten, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen wollte.

Das definitiv Beste an diesem Buch aber ist Sasha! Versuchung zum Aperitif wartet mit einer Heldin auf, die stark nicht nur im übertragenen Sinne („starke Frauen“) ist, sondern tatsächlich genau weiß, wie sie sich gegen alle möglichen Angriffe wehren kann oder sonstige Spionagefähigkeiten anwendet. AJ ist auch nicht dazu da, sie in irgendeiner Form zu retten – das kann sie gut selbst. Nicht nur, dass sie ganz schön Kick-ass ist, sie ist auch sehr loyal gegenüber ihren Freunden. Schön fand ich auch, dass alles, was über sie gesagt wird (z.B. dass sie Einzelgängerin ist und nur schwer vertraut), sich in ihrem Verhalten widerspiegelt.

Wenn ihr endlich mal wieder ein Buch lesen wollt, in dem die Protagonistin nun wirklich keinen Mann braucht, um im Leben voranzukommen, dann ist das hier genau das Richtige. Hinzu kommen einige tolle Action-Szenen und eine Liebesgeschichte, die definitiv als sehr süß bezeichnet werden kann.

Bewertung: 5 von 5.

Diesmal für immer-Reihe:
1. Küsse zum Frühstück (Lori & Reed)
2. Liebesgrüße zum Lunch (Trina & Wade)
3. Herzklopfen zum Dessert (Avery & Liam)
4. Happy Hour für die Liebe (Shannon & Victor)
5. Versuchung zum Aperitif (Sasha & AJ)

Weitere Meinungen zum Buch:
Harlequin Junkie (4.5/5 Sterne; „incredibly heartfelt, exciting, oh-so satisfying novel“)
Natasha is a Book Junkie (5/5 Sterne; „I felt breathless cover to cover, loving the characters, the intrigue, the suspense“)
Waves of Fiction (4/5 Sonnen; „I really enjoyed Say it Again with the extra amount of danger, action, and thrills thrown into the mix!“)


Über Catherine Bybee:
Bybee wuchs im US-Bundesstaat Washington auf und zog nach Kalifornien, um Schauspielerin zu werden. Nach einiger Zeit ließ sie sich allerdings zur Krankenschwester ausbilden und arbeitete 20 Jahre lang in Notaufnahmen verschiedener Krankenhäuser. Nach dem Ende ihrer Zeit als Krankenschwester widmete sie sich dem Schreiben. Sie hat seitdem 30 Bücher geschrieben, die in zwölf Sprachen übersetzt und millionfach verkauft wurden.
Bybee hat zwei Söhne.
Quellen: Website von C. Bybee (hier & hier), Wikipedia

WERBUNG

Originaltitel: Say It Again | Übersetzerin: Teresa Hein
Taschenbuch: ISBN 978-2-4967-0359-7 | 9,99€
Kindle-Edition: ASIN B083LRJ9DJ | 4,49€
398 Seiten | erschienen 2020
Verlagsseite zum Buch
Website von Catherine Bybee


Bildquellen
Cover: Amazon
Autorin: Website von C. Bybee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.