Rezension – Why I’m No Longer Talking to White People About Race

Was bedeutet es, in einer Welt, in der Weißsein als die selbstverständliche Norm gilt, nicht weiß zu sein? Reni Eddo-Lodge spürt den historischen Wurzeln der Vorurteile nach, und zeigt unmissverständlich, dass die Ungleichbehandlung Weißer und Nicht-Weißer unseren Systemen seit Generationen eingeschrieben ist. Ob in Politik oder Popkultur – nicht nur in der europaweiten Angst vor Immigration, sondern auch in aufwogenden Protestwellen gegen eine schwarze Hermine oder einen dunkelhäutigen Stormtrooper wird klar: Diskriminierende Tendenzen werden nicht nur von offenen Rassisten, sondern auch von vermeintlich toleranten Menschen praktiziert. Um die Ungerechtigkeiten des strukturellen Rassismus herauszustellen und zu bekämpfen, müssen darum People of Color und Weiße gleichermaßen aktiv werden – »Es gibt keine Gerechtigkeit, es gibt nur uns.«
Quelle: Klett-Cotta

Dieses Buch hatte vor einigen Jahren gefühlt jeder gelesen und ich hatte einige heftige Diskussionen um den Inhalt mitbekommen. Mit ein bisschen Verspätung bin ich nun auch endlich dazu gekommen, es zu lesen. Das Buch ist nicht dafür da, Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen, das ist eigentlich auch schon am Titel erkennbar. Es geht eher darum, das Brett vor dem Kopf weißer Menschen wegzunehmen und zu zeigen, welcher Kampf gegen Windmühlen es ist, tagtäglich immer die gleichen Diskussionen mit Weißen über Rassismus führen zu müssen.

Ich weiß von mir selber, dass ich rassistisch bin. Es passiert immer wieder, dass ich mich selbst dabei ertappe, wie ich rassistische Gedanken habe. Aber ich habe nie und werde nie die Erfahrungen eines schwarzen Menschen machen. Insofern war es sehr erhellend, dieses Buch zu lesen. Vor allem aber macht es wütend, besonders wenn es um den ausführlich beschriebenen systematischen Rassismus geht.

Was ich nicht erwartet hatte, war, dass es mich auf neugierig gemacht hat und zwar auf die Geschichte von PoC in Deutschland. Zugegebenermaßen bin ich immer davon ausgegangen, dass es diese erst seit verhältnismäßig kurzer Zeit in Deutschland (und Europa) gibt. Aber Eddo-Lodge zeigt, dass dies eben nicht der Fall ist und wie tief der Rassismus in Europa verwurzelt ist. Beispiele und Geschichten sind hauptsächlich auf Großbritannien gemünzt, da sie aus dem englischsprachigen Raum stammen. Damit soll aber keineswegs gesagt sein, dass dies in Deutschland nicht zutrifft.

Why I’m No Longer Talking to White People About Race ist ein Must-Read für weiße Menschen, schon allein um anzuerkennen, wie rassistisch wir sind. Und es kann und sollte auch dafür sorgen, dass wir mit offeneren Augen durch die Welt gehen und zu wahren Allies werden.

Being constantly looked at like an alien in the country you were born in requires true tolerance.

S. 208

Bewertung: 5/5 Sterne


Über Reni Eddo-Lodge:
Eddo-Lodge wurde 1989 in London geboren. Sie studierte Englische Literatur und schrieb als freie Journalistin Beiträge für u.a. The New York Times, The Guardian und BuzzFeed. Schon zu ihrer Studienzeit beteiligte sie sich am feministischen Aktivismus. Für weitergehendes Aufsehen sorgte dann ihr Blogbeitrag Why I’m No Longer Talking to White People About Race im Jahr 2017, aus dem sich das gleichnamige Buch entwickelte.
Sie lebt in London.
Quelle: Wikipedia

WERBUNG

Hardcover: ISBN 978-1-4088-7055-6 | £15,29
Taschenbuch: ISBN 978-1-4088-7058-7 | £8,99
E-Book: ISBN 978-1-4088-7057-0 | £8,63
288 Seiten | erschienen 2018

dt. Ausgabe: Warum ich nicht länger mit Weißen über Hautfarbe spreche | Übersetzerin: Anette Grube
ISBN 978-3-608-50419-4 | 18,00€

Verlagswebseite zum Buch

Website von Reni Eddo-Lodge

Bildquellen
Autorin: The Guardian
Cover: Bloomsbury

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.