Rezension – Splitter im Herzen

Die in Ungnade gefallene CIA-Agentin Jewel wird nach New Orleans geschickt, um einen Auftrag auszuführen, der potenziell sehr gefährlich sein könnte. Als back-up bekommt sie den Ex-Elitesoldat Leroy zur Seite gestellt. Dieser ist zwar sehr kompetent aber auch unglaublich gutaussehend. Während die beiden an dem Auftrag arbeiten und versuchen, der gegenseitigen Anziehung nicht nachzugeben, kommen sie einem unglaublichen Komplott auf die Spur. Und dieser ist insbesondere für Jewel noch viel gefährlicher als der ursprüngliche CIA-Auftrag.

Vielen Dank an NetGalley.de und Montlake Romance für dieses Rezensionsexemplar!

Ich muss ja ehrlich zugeben, dass ich nicht sooo viel von diesem Buch erwartet habe: ein bisschen nette Lektüre und eine süße Liebesgeschichte zum Abschalten. Ich hatte nicht erwartet, dass mir das Buch so gut gefallen würde.

Das liegt zum einen an Jewel, die mir sehr sympathisch war. Sie vertraut nicht besonders schnell und sie gerät regelmäßig mit Leroy aneinander, wenn dieser aus ihre eine „damsel in distress“ machen will. Gegenüber alten Bekannten aus ihrer Heimatstadt New Orleans ist sie dagegen sehr freundlich.
Normalerweise ist es in Liebesromanen so, dass die Frauen komplett überwältigt vom love interest sind, während die Männer sehr abweisend und ruhig wirken. Hier ist Jewel zwar hin und wieder überwältigt von der Anziehung zwischen ihr und Leroy. Dieser fällt aber auch regelmäßig über seine eigenen Füße, weil er sich zu Jewel so hingezogen fühlt.

Zudem mochte ich den Schreibstil sehr. Ich hatte das Buch innerhalb weniger Stunden gelesen und fand es oft richtig witzig.
Aber es werden auch einige ernste Themen besprochen, die mir in Büchern bisher nur selten untergekommen sind. Insbesondere das Thema Befehlshörigkeit ist mir bisher noch nicht in einem Buch begegnet. In Splitter im Herzen wird aber die Problematik dahinter eindrücklich dargestellt. Sowohl Leroy, ehemaliger Soldat, als auch Jewel, CIA-Agentin, arbeiten bzw. arbeiteten in Bereichen, in denen Anweisungen selten bis nie in Frage gestellt werden. Im Buch zeigt sich, dass es aber einen Unterschied gibt zwischen blindem Gehorsam und das Gehirn einschalten, um über das Nachzudenken, was man tut.

Einen Stern Abzug gibt es hauptsächlich dafür, dass der große Höhepunkt des Buches (und damit ist nicht der sexuelle gemeint) einfach nicht beschrieben wird. Ich war so enttäuscht! Es war ein Teil, den ich super-gerne gelesen hätte, da es in Richtung Action gegangen wäre. Stattdessen wird einfach vorgespult und alles, was man darüber erfährt, kommt von einem Kind mit, Überraschung, sehr kindlicher Sichtweise.

Mal abgesehen von dem Anti-Höhepunkt, kann ich Splitter im Herzen als süße, angenehme Lektüre für zwischendurch wirklich nur empfehlen. Leroy und Jewel mochte ich sehr gern und auch die Themen, die, neben der Liebesgeschichte, im Buch vorkommen, fand ich spannend.

Bewertung: 4/5 Sterne


Die New Orleans Blues-Reihe:

  1. Gegen jede Vernunft (Elinor & Kane)
  2. Hungrig nach Liebe (Cheyenne & Beau)
  3. Splitter im Herzen (Jewel & Leroy)
  4. Liebe am Abgrund (Jet & Eric)

Über Amélie Duval:
Geboren in Frankreich, schreibt sie seit vielen Jahren unter verschiedensten Pseudonymen Romane aus den Genres Fantastische Literatur, Science-Fiction und Romance. Als auch eine Portion Erotik hinzukam, wurden die Bücher nicht mehr von ihrem Verlag herausgegeben. Sie wandte sich daher dem Selfpublishing zu. Dennoch erscheinen einige ihrer Bücher weiterhin bei Verlagen.
Quelle: Website von Amélie Duval


WERBUNG

Taschenbuch: ISBN 978-2496702910 | 9,99€
eBook (Kindle): ASIN B07TS3GB68 | 3,99€
303 Seiten | erschienen 2019

Amazon-Seite zum Buch

Website der Autorin

Bildquelle Cover: Amazon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.