Rezension – Boston Campus: Meant for You

Nachdem sie sich an Männern immer nur die Finger verbrannt hat, hat Clementine Avery die Nase voll und beschließt, nie wieder zu daten. Doch dann trägt sie sich aus Versehen in einen Kurs zum Thema Liebesromane ein und sie braucht Inspiration. Das heißt vor allem, dass sie dringend ein bisschen Romantik in ihrem Leben benötigt.
Gavin Murphy ist schon lange in Clem verliebt und bietet sich daher nur zu gern an, ihr fiktiver Freund zu sein und für Romantik zu sorgen. Kann er dabei vielleicht die verschlossene Studentin zum Auftauen bringen?

Vielen Dank an NetGalley.de und den LYX-Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Sind wir mal ehrlich: nach Cover und Klappentext gehend hatte ich mit locker-leichter Unterhaltung, einer süßen Liebesgeschichte, ein bisschen klischeehaft vielleicht und ein bisschen kitschig gerechnet. All das trifft in gewisser Weise auch zu, aber Boston Campus: Meant for You hat auch sehr ernste Töne, die das Buch zu mehr als nur locker-leichter Unterhaltung machen.

In meinen Augen wenig klischeehaft war Clem, die Hauptperson. Ich hatte mit dem (mittlerweile schon fast üblichen) schüchternen Mauerblümchen gerechnet. Und obwohl Clem durchaus schüchtern sein kann, hat sie doch eine große Klappe und ist auch definitiv kein Mauerblümchen. Gut gefallen hat mir beispielsweise, dass sie jedes Mal etwas gesagt hat, wenn die Männer in ihrem Umfeld sich sexistisch geäußert haben und es nicht still über sich ergehen hat lassen.
Ganz schön klischeehaft waren dann aber die Personen in Clems Umfeld. Großer Bruder, der College-Sportstar ist: check. Ein wenig verrückte beste Freundinnen: check. Französische Professorin im Liebesroman-Kurs: check. Kalte, abweisende Eltern: check. Betrügerischer Ex: check. Mieser Professor: check.

Eines der oben angesprochenen ernsten Themen ist sexueller Missbrauch. Dass es überhaupt angesprochen wird, fand ich sehr gut. Denn wir sollten viel öfter darüber sprechen, wie häufig noch immer Menschen (und insbesondere Frauen) von diesem betroffen sind. Allerdings hat Clem in diesem Zusammenhang eine sehr privilegierte Position. Zum einen hat sie viel Geld in der Hinterhand, kann sich also Unterstützung, z.B. anwaltliche, schon allein finanziell leisten. Zudem hat sie ein sehr liebevolles soziales Umfeld, das sie unterstützt. Beides Dinge also, welche die allermeisten Missbrauchsopfer eben nicht haben.

Der weitere Handlungsstrang, das große Mysterium im Buch, war in meinen Augen nicht wirklich nötig. Im größten Teil des Buches spielt es kaum eine Rolle, es wird relativ spät überhaupt erst angesprochen, nimmt aber im späteren Verlauf sehr viel Raum ein. Zudem war die Auflösung irgendwann nicht mehr besonders überraschend. Das, was damit dargestellt werden sollte, hätte meiner Ansicht nach auch anders eingebaut werden können.

Mit Clem und Gavin gibt es in diesem Buch einem Pärchen, dass mir sehr gut gefallen hat. Mir hat gefallen, wie die beiden zusammenwachsen und sich kennenlernen. Die Geschichte über die beiden ist auch genau das, was man erwarten würde: feel-good und easy going. Allerdings ist nicht alles an diesem Buch entspannend und es ist ein bisschen mit Vorsicht zu genießen (mehr dazu übrigen auch in der unten verlinkten Rezension von Allie).

Bewertung: 4/5 Sterne


Die Boston-Campus-Reihe

  1. Boston Campus – Meant for You (Clem & Gavin)
  2. Boston Campus – Not Until You (Dani & Jax)
  3. Boston Campus – Only for You (Madeline & Daren)

Weitere Meinungen zum Buch:
Allies Bookworld („ein[..] etwas tiefergehende[r] Roman mit ernsten Thematiken“) → Achtung: Spoiler!
Manjas Bücherregal (5/5 Sterne; „[hat] mir wirklich tolle Lesestunden beschert und mich begeistert“)
Part-time Book Nerd („a fun light read“)

Über Lex Martin:
Lex ist, wenn sie gerade keine Bücher schreibt, Englisch-Lehrerin. Sie liebt Schwarz-weiß-Bilder, hört gerne Musik von Schallplatten und liest Bücher. Sie hat schon in allen möglichen Gegenden der USA gelebt. Zusammen mit ihrem Mann und den Zwillingstöchtern wohnt sie mittlerweile in Los Angeles.
Quelle: Website der Autorin


WERBUNG

Originaltitel: Dearest Clementine | Übersetzerin: Dorothee Danzmann
E-Book: ISBN 978-3-7363-1210-4 | 6,99€
469 Seiten | erschienen 2019

Verlagswebseite zum Buch

Website der Autorin

Bildquelle
Cover: Bastei Lübbe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.